• Anita Schwarz

7 Tipps um deine Vorsätze einzuhalten

Nur noch wenige Stunden dauert das aktuelle Jahr an, dann geht die Reise los in ein neues Jahr. Viele entwerfen für diese Reise einen oder gleich mehrere Vorsätze, welche es im vorstehenden Jahr zu verwirklichen gilt. Doch die Umsetzung dieser scheint oft schwierig zu sein, weshalb die Vorsätze nicht selten schon nach wenigen Tagen oder Wochen wieder über Bord geworfen werden.


Aus diesem Grund habe ich hier einige Tipps für dich gesammelt, welche dir dabei helfen, deine Vorsätze langfristig umzusetzen.



Für alle, die diesen Beitrag erst nach Jahresbeginn entdecken:

Du darfst dir auch in jedem anderen Monat neue Vorsätze nehmen. Neujahrsvorsätze sind so beliebt, weil der Jahreswechsel einen Abschluss und einen Neubeginn symbolisiert. Das Leben braucht allerdings manchmal auch unter dem Jahr eine Veränderung. Warte nicht auf einen Jahreswechsel, sondern setze deine Vorsätze direkt in die Tat um. Die Tipps, die ich dir in diesem Beitrag verrate, können dir bei der langfristigen Umsetzung helfen.



Die beliebtesten Vorsätze

Bevor ich dir meine Tipps verrate, möchte ich dir noch zeigen, welche Vorsätze im Jahr 2020 laut IMAS Neujahrsumfrage am beliebtesten sind:

  1. sich gesünder ernähren

  2. mehr Bewegung, mehr Sport

  3. bewusster leben, mehr auf sich selbst achten

  4. mehr Zeit für Familie und Freunde

  5. zum Rauchen aufhören



Tipps, um deine Vorsätze einzuhalten

Vielleicht hast du den ein oder anderen Vorsatz von den oben angeführten Dingen, oder aber auch ganz eigene individuelle Vorsätze, die dir persönlich wichtig sind. Nun möchtest du diese bestimmt langfristig umsetzen und nicht bereits nach wenigen Tagen oder Wochen aufgeben.


Hier habe ich 7 Tipps für dich, wie dir das in diesem Jahr garantiert gelingen wird:



wähle eine konkrete Formulierung

Achte auf eine konkrete Formulierung deines Vorsatzes. In dieser sollte ersichtlich sein, was genau du erreichen möchtest.


Halte deinen Vorsatz, nachdem du ihn konkret definiert hast, schriftlich fest. Dadurch gewinnt dein Vorsatz an Bedeutung für dich. Am besten schreibst du ihn auch noch mehrmals auf kleine Zettelchen, welche du am Badezimmerspiegel, in der Brieftasche, am Kühlschrank, am Monitor, usw. platzierst, damit du mehrmals am Tag an deinen Vorsatz erinnert wirst.


Beispiel:

Vorsatz - mehr Sport betreiben

Eine konkrete Formulierung könnte lauten:

"Ich werde zwei Mal pro Woche jeweils 30 Minuten laufen gehen."



überprüfe die Erreichbarkeit

Achte darauf, dass dein Vorsatz (Ziel) auch realisierbar ist. Durch zu hoch gesteckte Ziele geht die Motivation schnell verloren, weil du schnell merken wirst, dass diese nicht erreichbar bzw. umsetzbar sind.


Setze dein Ziel besser etwas niedriger oder unterteile es in kleinere Zwischenziele, so profitierst du regelmäßig von kleinen Erfolgen, welche dich motiviert halten werden.


Beispiel:

Vorsatz - mehr Sport betreiben

"Ich werde fünf Mal pro Woche jeweils 1 Stunde laufen gehen."


⇨ für einen Fortgeschrittenen mag das vielleicht kein Problem sein, für einen Anfänger hingegen wird dieser Plan langfristig nicht umsetzbar sein.


Ändere den Vorsatz daher so, dass du ihn auch auf lange Zeit umsetzen kannst:

"Ich werde zwei Mal pro Woche jeweils 30 Minuten laufen gehen."


Nachdem du diesen Vorsatz mehrere Wochen oder Monate erfolgreich umgesetzt hast, kannst das Sportpensum langsam erhöhen, in dem du die Anzahl der Einheiten oder die Minuten pro Einheit erhöhst.



lege ein Startdatum fest

Lege mit der Erstellung deines Vorsatzes auch ein Datum fest, an dem du beginnst, deine Vorsätze in die Tat umzusetzen. Denn oft ist der 1. Jänner nicht das richtige Datum, um damit zu starten, da man zum Beispiel noch bei Verwandten eingeladen ist, was eine gesunde Ernährung nur schwer möglich macht. Oder man sich aufgrund einer langen Nacht und zu viel Alkohol nicht fit für eine Trainingseinheit fühlt. Setze daher das Startdatum bewusst an einem Tag, an dem du garantiert direkt mit deinem neuen Vorsatz loslegen kannst.



teile deinen Vorsatz

Erzähle Freunden oder deiner Familie von deinem Vorsatz. Oder veröffentliche ihn, wenn du möchtest, in sozialen Netzwerken. Dadurch erhältst du zum einen Rückhalt von anderen Menschen und zum anderen steigerst du dadurch das Gefühl deiner inneren Verpflichtung.



belohne dich

Eine gut gewählte Belohnung kann dich vor allem in schwierigen Phasen dabei unterstützen, deinen Vorsatz durchzuhalten.


Wenn dein Vorsatz "abnehmen" lautet ist es allerdings wenig sinnvoll, sich nach jeder Sporteinheit mit einer Pizza oder sich einmal wöchentlich mit einem Cheat Day zu belohnen, da du so deine Fortschritte stark minimierst. Du könntest dich stattdessen mit einem leckeren Protein-Shake nach dem Training oder einem sogenannten Cheat Meal pro Woche belohnen.


Hast du dir als Vorsatz genommen mit dem Rauchen aufzuhören, dann könntest du dir mit dem dabei ersparten Geld eine Belohnung leisten.



dokumentiere deine Fortschritte

Die Fortschrittsdokumentation dient nicht nur dazu, zu sehen, wie nah du deinem Ziel bereits gekommen bist, sondern auch dafür, um deine Motivation nicht zu verlieren. Ich habe bereits einen Artikel darüber verfasst, wie du deine Fortschritte dokumentieren kannst. Dieser Punkt ist vor allem bei der Gewichtsabnahme wichtig, aber kann auch bei allen anderen Vorsätzen hilfreich sein, um sich vor Augen zu führen, was man bereits erreicht hat.



entwickle eine Gewohnheit

Dein Vorsatz wird dann zur Gewohnheit werden, wenn du ihn über lange Zeit regelmäßig lebst. Das geschieht nicht von heute auf morgen, sondern benötigt mehrere Wochen bis Monate. Auf meinem Blog findest du auch bereits einen Beitrag dazu, wie du Gewohnheiten ändern kannst.


Ein Habit Tracker (kostenloser Download) oder diverse Apps können bei der Umsetzung deiner Vorsätze und der Entwicklung neuer Gewohnheiten sehr hilfreich sein.



weitere Vorsätze

Falls du noch auf der Suche nach einem passenden Vorsatz bist, habe ich hier noch einige Tipps, für dich, welche sich im neuen Jahr einfach umsetzen lassen:

  • weniger Plastikmüll produzieren

  • weniger Lebensmittel wegwerfen

  • öfter regional und saisonal kochen

  • weniger Fleisch und tierische Produkte essen

  • sich von Dingen trennen, die du nicht mehr brauchst

  • Fair Fashion statt Fast Fashion

  • öfter gebraucht anstatt neu kaufen

  • mehr lesen

  • weniger Zeit am Smartphone verbringen

  • ein Dankbarkeitstagebuch führen



Mein Vorsatz für das Jahr 2020 ist es, mir mir bewusst mehr Zeit für mich zu nehmen und regelmäßig Yoga zu machen. Welchen Vorsatz hast du für's neue Jahr?


16 Ansichten

Kontakt

Ich möchte über neue Beiträge informiert werden: