vegane Zimt-Muffins

Für die Zubereitung dieser herrlich saftigen Muffins benötigst du nur ganz wenig Zeit. Außerdem hast du vermutlich alle Zutaten, die du dafür brauchst auf Vorrat zu Hause. Somit eignen sie sich auch perfekt, wenn sich spontan Besuch ankündigt oder du einfach rasch etwas backen möchtest.



Zutaten für 10 Muffins:

250g Dinkelmehl

100g Zucker

1 TL Backpulver

2 TL Natron

1 Prise Salz

50g neutrales Öl

200ml Pflanzenmilch/Wasser


3 EL Zucker

1 TL Zimt


Zubereitung:

Die trockenen Zutaten miteinander vermischen. Öl und Pflanzenmilch bzw. Wasser hinzufügen und mit einem Schneebesen zügig verrühren. Nicht zu lange rühren, da der Teig ansonsten beim Backen nicht aufgeht.


Den Teig in kleine Muffinförmchen aufteilen. Am besten verwendest du Formen aus Silikon, denn da bleibt auch wirklich nichts kleben.


Den Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.


Zucker mit dem Zimt vermischen und jeweils einen kleinen Teelöffel voll auf jeden Muffin streuen. Die Zucker-Zimt-Mischung mit Hilfe eines Zahnstochers oder ähnlichem in kreisförmigen Bewegungen in den Teig einarbeiten.


Du kannst die Zucker-Zimt-Mischung auch einfach weglassen und die Muffins z.B. mit einem Löffelchen Erdnussbutter füllen.


Auf mittlerer Schiene etwa 15-20 Minuten backen.



Tipp:

Die Muffins sind kühl gelagert etwa 3-4 Tage lang haltbar. Wenn du sie nur für dich selbst backen möchtest und du die Muffins nicht so schnell verdrücken kannst, dann kannst du sie auch wunderbar einfrieren. Gib die ausgekühlten Muffins dafür in einen Gefrierbehälter und pack sie darin in den Gefrierschrank. Bei Bedarf nimmst du die Muffins einige Stunden zuvor aus dem Gefrierfach und lässt sie bei Zimmertemperatur auftauen. Wenn du möchtest kannst du sie im Ofen auch nochmal kurz aufbacken, dann schmecken sie besonders frisch.


Nährwerte pro Stück


187 kcal | 33g Carbs| 3g Protein | 6g Fat

Wenn ich mir etwas Süßes gönne, greife ich lieber zu etwas, das ich selbst gemacht habe, denn da weiß ich genau, was drinnen ist. Nämlich keine Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und sonstige Zusätze, die der Körper nicht braucht.





Es freut mich immer sehr, zu sehen, wenn meine Rezepte nachgekocht werden. Markiere mich mit @go.fit.vegan wenn du das Rezept ausprobierst und gib mir auch unbedingt Bescheid, wie es dir geschmeckt hat!

1,338 Ansichten

Kontakt

Ich möchte über neue Beiträge informiert werden: